Chiuche bi de Lüt: Fragen&Antworten

Bei jedem «Chiuche bi de Lüt» liegt ein Buch auf. Darin ist Platz für Ihre Meinung, Kritik, Fragen,...

Gemeinde-Wochenende 2018

Das Gemeinwochendende ist in Sicht! Vom 29. Juni – 1. Juli 2018 sind wir im Gruppenhaus Bärgsunne...

GemeindemitarbeiterIn 30%

Unsere lebendige und aktive Kirchgemeinde schaffte eine neue Stelle. Wir suchen nach Vereinbarung...

Musical 2018: «I wünsche mir…»

Auch in diesem Jahr gibt es in Herbligen wieder ein Musical! Im diesjährigen Musical geht es um...

D’Chiuche bi de Lüt 3/7: Aeschlen

... Leute der Kirchgemeinde treffen – seine Fragen stellen – auf die Kirchenbank sitzen – erfahren...

Schlossparkgottesdienst 24. Juni

Der diesjährige Schlossparkgottesdienst findet am Sonntag, 24. Juni, 10.00 Uhr, statt. Der...

Jungscharlager 2018

Alle Abenteurerinnen und Entdecker aufgepasst! Vom 14. bis 21. Juli 2018 findet unser alljährliches...

Singen mit Kindern

Ein Kursabend für alle, die gerne mehr mit Kindern singen möchten, aber nicht so genau wissen, wie. ...

Keine Nachrichten verfügbar.

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21,6 (Jahreslosung 2018)

Termine

22. Jun 2018 09:05 - 09:45

Freitags-Andacht

Kirche
23. Jun 2018 14:00 - 16:00

D‘ Chiuche bi de Lüt 3/7 (800-Jahre Oberdiessbach)

Aeschlen (Schützenhaus)
23. Jun 2018 14:00 - 16:30

Jungschar-Nachmittag

Kirchgemeindehaus
23. Jun 2018 18:30 - 22:00

JK - Grillieren

Um 18:30 treffen wir uns beim Kirchgemeindehaus und gehen bei schönen Wetter an die Aare (optional: Badezeug mitnehmen). Dort werden wir ...

Losungen

Die Losungen der Herrnhuter Brdergemeine:
Dienstag, 19. 06 2018:
Losungstext:
Wer meine Gebote haelt und nach meinen Gesetzen lebt, der soll nicht sterben um der Schuld seines Vaters willen.
Hesekiel 18,17
Lehrtext:
Ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem nichtigen Wandel nach der Väter Weise, sondern mit dem teuren Blut Christi.
1.Petrus 1,18-19

«Wer Gutes tun will, muss es verschwenderisch tun.»

(Martin Luther)